Sanitätspolizei + Rettungsdienst der Insel Gruppe neu in Belp

Ab Montag 20.1.2020 wird es ein bisschen mehr gelb in unserem Magazin. Die Sanitätspolizei und der Rettungsdienst der Insel Gruppe, beziehen einen gemeinsamen Warteraum in Belp!
Eine Auswertung der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern kommt zum Schluss, dass im Raum Belp ein Standort gesucht werden soll, damit die Rettungszeit für Belp und die umliegenden Gemeinden bestmöglich erreicht werden kann. Das Feuerwehrmagazin des Einsatzelementes Belp, zeigt sich als geeigneter Standort. Um die Erfolgschancen bei lebensbedrohlichen Verletzungen, Unfällen oder Krankheiten zu erhöhen, ist eine rasche Erstversorgung zentral. Mit diesem Warteraum können Hilferufende schneller erreicht werden. Die Feuerwehr Regio Belp und die Sitzgemeinde Belp unterstützen dieses einjährige Pilotprojekt. Die Versorgungssicherheit in der Region kann stark verbessert werden und die verantwortlichen Kadermitglieder sehen darüber hinaus Synergien in den Einsätzen. Die Feuerwehr Regio Belp ist im Auftrag des Kantons Bern für Personenrettungen bei Unfällen als Stützpunkt B beauftragt. Durch die nähere Zusammenarbeit, kann bei Rettungseinsätzen durch gleichzeitiges Ausrücken, die Erstversorgung optimiert werden.

Das Kommando freut sich sehr das Projekt so unterstützen zu können und blickt gespannt auf die neue Partnerschaft.

Medienmitteilung Schutz und Rettung Bern

Start im neuen Jahr

Die Feuerwehr Regio Belp ist gestartet – und wie: drei Einsätze innerhalb 12h. In Riggisberg und Mühleturnen mussten wir frühmorgens zu Autounfällen ausrücken. In Belp gab es einen Kaminbrand, welcher zum Glück glimpflich abgelaufen ist. Weil die ADL in den engen Verhältnissen nicht zum Einsatz gebracht werden konnte, wurden zwei AdF des Einsatzelementes Kehrsatz mit der ALME aufgeboten. Die rund 200 Angehörigen der Feuerwehr Regio Belp sind auch im 2020 mit vollem Einsatz und Herz dabei.

Bild: Einsatzleiterfahrzeug 11

Alles Gute im neuen Jahr

Ein bewegtes und auch interessantes Feuerwehrjahr geht in wenigen Tagen in eine neue Zukunft über. Die Feuerwehr Regio Belp startet operativ am 1. Januar 2020. Wir bedanken uns bei allen Projektbeteiligten aus den «alten» Feuerwehren, der Politik und Verwaltung und der neuen Führungscrew der Feuerwehr Regio Belp, welche zu dessen Gelingen ihr Bestes beigetragen haben. Danke auch allen Angehörigen der Feuerwehren, welche aus Alters- und aus anderen Gründen aus der Feuerwehr ausscheiden und stets einen grossen Teil Ihrer Freizeit für die öffentliche Sicherheit beigetragen haben. Einen sehr grossen Dank all denen, welche dem Neuen zustimmen und uns im Verbund der neuen Organisation unterstützen. Am 8. Januar wird sich das Kader der Feuerwehr Regio Belp zum ersten Mal treffen. Es werden jeder Übung eine verantwortliche Person zugewiesen, die einzelnen Ausbildungssequenzen geplant und entsprechende Informationen abgeglichen.
Das Kommando der Feuerwehr Regio Belp wünscht allen ein gesundes, unfallfreies und glückliches neues Jahr und freut sich sehr auf ein interessantes lehrreiches Feuerwehrjahr, in welchem wir noch mehr zusammenwachsen wollen. In diesem Sinn: gemeinsam im Zug, gemeinsam am Ziel!

Das Kommando der Feuerwehr Regio Belp

 

Ernennungs- und Beförderungsfeier

Am 11. Dezember 2019 fand im Festsaal des Schlosses in Belp die Ernennungs- und Beförderungsfeier des neuen Kommandos der Feuerwehr Regio Belp statt. Erich Hefermehl, welcher bereits seit Juni Kommandant der Feuerwehr Regio Belp ist, wurde  durch Gemeindepräsident Benjamin Marti zum Major befördert. Weiter wurden zur Führung der Feuerwehr, Reto Bützberger und Stephan Oberli als Kommandanten-Stellvertreter ernannt. Reto Bützberger wurde zusätzlich zum Hauptmann befördert. Erich Hefermehl ernannte Fritz Bachmann zum Ausbildungs-Chef und Stefan Gerber zum Stabs-Chef.
Vertreter aus der Politik, Verwaltung, Feuerwehrkader und Partner aus den umliegenden Blaulichtorganisationen, waren anwesend. Sie würdigten die geleistete und noch zu leistende Arbeit und wünschten der Organisation einen guten Start. Das erweiterte Kader werden wir gemeinsam mit der Mannschaft am 28. März 2020 ernennen.

Das Kommando Feuerwehr Regio Belp dankt allen Gästen für Ihre Teilnahme und wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit.

Gesucht Teilzeitmitarbeitende Flughafen Bern

Zur Ergänzung des Teams, sucht die Flughafen Bern AG Teilzeit-Mitarbeitende inkl. Feuerwehr im Stundenlohn.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontaktperson: Barbara Deutsch, Telefon 031 960 22 76 (Montag und Donnerstag)

Aus der Kommando Plus Sitzung

Vieles ist klar und vieles muss noch geregelt werden. Das Kommando Plus führt bereits seine vierte Sitzung durch. Die Traktandenliste ist vollgepackt, die Teilnehmer gefordert. Hauptaugenmerk liegt im Moment auf dem Übungsprogramm 2020. Dieses ist angesichts der topografischen Verteilung der Einsatzelemente und der Mannschaftsgrösse von ca. 206 AdF (Angehörige der Feuerwehr) eine Herausforderung. Es wird darauf geachtet dass sowohl in den Fachgruppen wie auch in den Einsatzelementen genügend geübt werden kann. Nicht zuletzt wollen wir fördern, dass wir als gesamte Feuerwehr zusammenwachsen und gleichberechtigt auftreten. Der Versand des "Jahrbuch 2020" erfolgt spätestens Mitte Dezember.
Im Hintergrund laufen weitere Vorbereitungen. Zum Beispiel müssen die vier Feuerwehr-Management Software (WinFap) angeglichen und später zusammengeführt werden. Es braucht eine Vernetzung der verschiedenen Feuerwehrmagazine und einen Aufbau einer sicheren Dokumentenablage. Diese und viele Arbeiten mehr, müssen nebst der beruflichen Arbeit und dem bestehenden Feuerwehrbetrieb geleistet werden. Wir sind gut auf Kurs und können zum jetzigen Zeitpunkt sagen, dass die Feuerwehr Regio Belp am 1. Januar 2020 gut strukturiert starten kann. Wir freuen uns auch auf die vier neu gewonnenen Kameradinnen und Kameraden und wünschen ihnen einen guten Start in der neuen Organisation.

Willkommen bei der Feuerwehr Regio Belp!

Herzlich Willkommen auf der neuen Internetseite der Feuerwehr Regio Belp. Gerne gebe ich ihnen einen ersten Einblick in unsere neue Organisation.

Die Feuerwehren Belp, Kehrsatz, ToKa und Wald werden ab 1. Januar 2020 in die Feuerwehr Regio Belp zusammengeführt. Die Führung der fusionierten Feuerwehr besteht ab dann aus einem Kommando und einem Führungsstab, welche zusammen für ein Jahr das Kommando Plus bilden. Vier Einsatzelemente werden mit einen Mannschaftsbestand von zirka 210 Feuerwehrangehörigen in das Jahr 2020 starten. Ein Einsatzelement entspricht den heute bestehenden Feuerwehren in der Form eines Einsatzzuges und wird so in die neue Feuerwehr Regio Belp als Einsatzelement eingegliedert. Die Einsatzelemente werden durch einen Elementchef und einen stellvertretenden Elementchef geführt. Zusätzlich werden vier regionale Kernfachkompetenzen wie Atemschutz, Wassertransport, Elementar/ Naturereignisse sowie Verkehr gebildet. Die Fachverantwortlichkeit wird durch einen Fachberater Einsatz und dessen Stellvertreter geführt.
Nebst diesen Fachgebieten sind diverse Spezialgebiete wie Personenrettung bei Unfällen, Einsätzen mit der Autodrehleiter, Absturzsicherung und Umgang mit Motorsäge/ Trenngeräte vorgesehen, welche ebenfalls durch Fachkundige Chefs geführt und ausgebildet werden. Im Organigramm finden sie nähere Details.

Die Feuerwehr Regio Belp wird per 01.Januar.2020 operativ tätig. Die Feuerwehr ist zuständig für die Sitzgemeinde Belp sowie die Anschlussgemeinden Kaufdorf, Kehrsatz, Niedermuhlern, Toffen und Wald. In ausserordentlichen Lagen arbeitet die Feuerwehr Regio Belp mit dem Zivilschutz und dem regionalen Verwaltungskreis Führungsorgan (RFO / VKFO) zusammen.

Die Feuerwehr Regio Belp hat nebst den bekannten Grundaufgaben weitere Funktionen. Sie ist ein B-Stützpunkt Personenrettung bei Unfällen. Das ist eine kantonalen Aufgabe. Bei Unfällen mit Fahrzugen oder bei Arbeitsunfällen, rücken wir bei entsprechender Alarmierung nebst den Anschlussgemeinden, in den Ortschaften Gelterfingen, Gerzensee, Kirchdorf, Kirchenthurnen, Lohnstorf, Mühledorf, Mühlethurnen, Noflen, Riggisberg, Rüeggisberg und Rümligen aus.