Dankesbrief

Über solche Dankesbriefe freuen wir uns natürlich gewaltig :-)

Danke und alles Gute

 

Warteraum der Rettungsdienste wird definitiv weiterbetrieben

Wir freuen uns, dass die Sanitätspolizei von Schutz und Rettung Bern und der Rettungsdienst der Insel Gruppe den Warteraum in unserem Feuerwehrgebäude an der Rubigenstrasse in Belp ab dem 21. Januar 2021 definitiv weiterbetrieben. Vorausgegangen ist ein einjähriger Pilotversuch, welcher aufzeigte dass die Hilfefristen durchschnittlich um 3,5 Minuten verkürzt werden konnten. Thomas Rohrbach, Bereichsleiter und Kommandant Sanitätspolizei bei Schutz und Rettung Bern und Matthias Volken, Leiter Rettungsdienst der Insel Gruppe sind sich einig, dass der gemeinsame Warteraum ein Erfolg ist. Die sehr gute Zusammenarbeit der beiden Rettungsdienste, der Feuerwehr Regio Belp und der Gemeinde Belp hat sich für die Patientinnen und Patienten, die auf dringende Hilfe angewiesen sind, sehr bewährt. Gemeindepräsident Benjamin Marti und Feuerwehrkommandant Erich Hefermehl zeigen sich über den erfolgreichen Pilotversuch sehr zufrieden. «Wir freuen uns, dass der Warteraum der beiden Rettungsdienste erhalten bleibt. Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinde Belp und der gesamten Region ist es ein grosser Gewinn zu wissen, dass auch in einem medizinischen Notfall schnell Hilfe vor Ort ist», ist Gemeindepräsident Benjamin Marti überzeugt.

Im Warteraum Belp sind ab dem 21. Januar 2021 je eine Ambulanz der Sanitätspolizei von Schutz und Rettung Bern (Montag bis Sonntag) und des Rettungsdienstes der Insel Gruppe AG (Montag bis Freitag) stationiert.

Wir freuen uns die Kolleginnen und Kollegen der Rettungsdienste weiterhin in «unserem Gebäude» willkommen zu heissen.

Kommando der Feuerwehr Regio Belp

 

Bildquelle: «Schutz und Rettung Bern»

Start ins 2021

Wir starten mit insgesamt 199 Angehörigen der Feuerwehr in das neue Jahr. Das Kader hat unter den strengen Auflagen des BAG und der GVB die Planung gemacht. Die Feuerwehren im Kanton Bern starten auch nach den Beschlüssen des Bundesrates vom 13. Januar 2021 den Übungsdienst. Trotz der Pandemie hat die Feuerwehr den gesetzlichen Auftrag, die Aufgaben und Pflichten in den Anschlussgemeinden sicher zu stellen. Die Feuerwehr Regio Belp bildet als systemrelevante Nothilfe- und Rettungsorganisation ein wichtiges Standbein im System Bevölkerungsschutz. Es gibt deshalb für uns eine Ausnahme, welche einen Übungsdienst für die Mannschaft mit hohen Schutzvorkehrungen ermöglicht. Alle nicht für den Einsatz wichtigen Ausbildungen werden pausiert. Mehr dazu in der letzten Info für die AdF vom 13.01.2021

Trotz der immer noch starken Einschränkungen, freuen wir uns auf das Jahr 2021 und wünschen allen gute Gesundheit.

Kommando der Feuerwehr Regio Belp 

Wort des Kommandanten zum Jahreswechsel 2020

 

Ein bewegtes und spezielles Feuerwehrjahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr wie wir es sicher alle nicht erwartet haben.
Wir waren in der ersten Januarwoche gleich mit mehreren Einsätzen in das Jahr gestartet. Bereits im Monat März konnten wir beim Brand in Kehrsatz erfahren, dass die Fusion erste Erfahrungen und Erfolge mit sich brachte, welche zum guten Gelingen beigetragen haben.
Fast am gleichen Tag wurde die Welt durch die Pandemie und deren Massnahmen zu einem Lockdown gebracht. Dies hatte auch für unsere Organisation weittragende Konsequenzen.
Vieles was zum vornherein geplant war, musste abgesagt oder verändert werden. Kontakte mussten auf ein Minimum reduziert werden und Übungen wurden nicht mehr durchgeführt. Verabschiedungen und Beförderungen mussten oder durften nur noch im kleineren Rahmen durchgeführt werden!
All dies hat unser Feuerwehrjahr stark geprägt und als sei dies nicht genug, mussten wir in diesem Jahr noch einen sehr tollen Feuerwehrkamerad für immer trauernd verabschieden.

Ja, ein bewegtes Jahr 2020. Ich danke euch allen für euer Mittragen und die Unterstützung, damit wir gesund geblieben sind und wir unsere Aufgabe zum Schutz der Bevölkerung jederzeit sicherstellen konnten.

Wer ist erfolgreich? Erfolgreich ist, wer andere Erfolgreich macht!

Sehr erfolgreich konnten wir die elektronischen Daten von den vier ehemaligen Feuerwehrorganisationen im WinFAP zusammenführen und so eine gemeinsame Datenverwaltung für die Feuer-wehr Regio Belp einführen.

Die Internetseite unserer neuen Organisation wurde erfolgreich aufgeschaltet und zeigt sich in einem modernen Kleid. Die informativen Seiten werden regelmässig besucht.

Die neu ausgerichtete Alarmierung der Feuerwehr Regio Belp konnte erfolgreich umgesetzt werden. Erste Einsätze wurden mit der neuen Alarmierung optimiert, zielgerecht ausgelöst. Vorausgegangen ist eine präzise und minutiöse Vorarbeit. Die bereits gemachten Erfahrungen zeigen einen sehr guten Erfolg.

Wir konnten uns mit einer neuen, modernen Brandschutzausrüstung einkleiden, welche uns in jeder Situation den nötigen Schutz gibt.

Fahrzeuge und Magazine wurden mit dem Logo der Feuerwehr Regio Belp beschriftet werden.

Funkkonzessionen mussten angepasst und die Gerätschaften umprogrammiert werden.

Im Bereich der Organisation konnte durch Gespräche der Verantwortlichen und den Eingeteilten, der Löschzug Belpberg erfolgreich in das Einsatzelement Belp integriert werden.

Den Austretenden FeuerwehrlerInnen, wünsche ich eine gesunde zufriedene sowie befriedigende Zeit für neue Hobbys, mehr Freizeit und Erfahrungen. „Besten Dank für eure Dienstzeit“

Allen angehörigen, welche neu in die Feuerwehr eingetreten sind wünsche ich einen tollen, sehr lehrreichen und unfallfreien Start in den Feuerwehrdienst.

Wir konnten auch in diesem Jahr verantwortungsvolle Aufgaben an neue Kaderleute übergeben. Ich wünsche viel Erfolg und Gelingen in den neuen Aufgaben und freue mich auf die kommende Zusammenarbeit.

Herzlichen Dank allen Erfolgs- Macher!

Einen grossen Dank gilt auch euren vielzähligen Einsätzen, Sitzungen und Vorbereitungsstunden zu Übungen, welche ihr für die Feuerwehr Regio Belp erbracht habt.

 

Wie wunderbar sind Menschen, die Dinge einfach tun, ohne darauf bedacht zu sein, was für sie selbst dabei rausspringt

Schöne Weihnachten 2020

Wir wünschen euch schöne und besinnliche Weihnachten. 

Neue Alarmierung FW Regio

 

Seit dem 3. November ist sie aufgeschaltet, gestern wurde sie mit einem Probealarm getestet. Die neue Alarmierung der Feuerwehr Regio Belp ist abgestimmt auf die neuen Gegebenheiten. Es gibt für jedes Einsatzelement eine Kleineinsatzgruppe, Ersteinsatz- und eine Elementar- und Wassertransport-Gruppe. Dann gibt es die "Regio-Gruppen" wie Personenrettung bei Unfällen, ADL-Stützpunkt, Atemschutz, Verkehr und Führungsunterstützung. Einige sind in Tag/Nacht oder in gerade/ungerade Wochen unterteilt. Es steckt viel Arbeit hinter der Planung und Realisierung. Wir sind der Meinung dass wir einen guten Mix aus nicht zu viel und nicht zu wenig AdF auf dem Schadenplatz gefunden haben. Die Realität wird es dann zeigen.

Wir trauern um Geri Knauer

Tief traurig und berührt nehmen wir Abschied von unserem lieben Feuerwehrkameraden Gerold Knauer. Uns wird seine offene, wertschätzende und einfühlsame Art fehlen. Wir behalten Geri in liebevoller Erinnerung.

In Gedanken sind wir bei Geri und seiner Familie

Rubigen neu im Einsatzgebiet unserer ADL

Der Gemeinderat von Muri bei Bern hat auf Antrag der Geschäftsleitung der Feuerwehr AMG entschieden, dass das Hubrettungsfahrzeug (HRF) verkauft und nicht mehr ersetzt wird. Seit Anfang November rückt die Berufsfeuerwehr Bern mit ihrer Autodrehleiter (ADL) in das Gemeindegebiet aus. Rubigen war auch im HRF-Konzept der Feuerwehr AMG eingebunden. Neu übernehmen wir die Funktion und unterstützen als ADL-Stützpunkt.

Einsatzgebiet

Absage aller Übungen bis Ende Jahr

Basierend auf den jüngsten Entwicklungen sowie auf den aktuellen Ereignissen hat das Kommando entschieden den Übungsdienst, das Pflichtfahren und den Pikettdienst per heute bis auf Ende Jahr einzustellen. Der Rekrutierungsabend wird ohne Abgabe des persönlichen Materials, unter strengen Abstandsregeln und Maskentragpflicht durchgeführt. Im Alarmfall rücken wir wie gewohnt unter Einhaltung der aktuell gültigen Schutzmassnahmen aus.

Gebt auf Euch acht und bleibt gesund.

Kommando 
Feuerwehr Regio Belp

AS-Ausbildung am Echtfeuer 2020

 

Die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Regio Belp trainieren einmal im Jahr am Echtfeuer. So kann die Löschtechnik und die Abläufe in den Atemschutztrupps möglichst realitätsnah trainiert werden. Diese körperlich anstrengenden Ausbildungsabenden finden jeweils in Kleingruppen, mit Teilnehmern aus allen Einsatzelementen, in der Brandsimulationsanlage Köniz statt.

Zu den Bildern