Info 13.01.2021

CORONA Update vom 14.01.2021

Liebe Feuerwehrfrauen und -männer

Die Informationen des Bundesrates vom 13.01.2021 rund um den Umgang mit der aktuellen Lage lassen bezogen auf unseren vorangemeldeten Übungsstart (Update vom 07.01.2021) offene Fragen zu. Diese klären wir nachfolgend:

Der Bundesrat informierte über die aktuelle Situation und die neuen Massnahmen. Die einschneidenden Massnahmen treffen uns als Privatpersonen und mahnen uns, unser Agieren und Handeln auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Feuerwehr bildet als systemrelevante Nothilfe- und Rettungsorganisation ein wichtiges Standbein im System Bevölkerungsschutz. Um die Einsatzbereitschaft aufrecht erhalten zu können werden die Massnahmen für unsere Organisation durch das Inspektorat GVB zurzeit nicht weiter eingeschränkt. Wir halten an der Weisung BESONDERE LAGE vom 23.12.2020 fest.

Wichtig erscheint uns, den Fokus in der Ausbildung nicht auf die Führung und Kader zu legen, sondern primär der Mannschaft ein organisiertes, fokussiertes und praktisches Training in kleinen Gruppen.

Die system- und sicherheitsrelevanten Ausbildungen und Kurse des Feuerwehrinspektorates (GVB) finden unter Anwendung von speziellen Schutzkonzepten und Anpassungen der Abläufe statt.

Einschränkungen zum Übungsdienst

Bis auf Weiteres werden nur die Fachbereiche- und Elementübungen gemäss besprochenem Schutzkonzept durchgeführt.

Es werden keine Kaderübungen, Kaderrapporte oder Jugend- und Basisausbildungen durchgeführt.

Sitzungen und Rapporte

Rapporte und Sitzungen sind ebenfalls auf ein Minimum zu reduzieren oder sollen auf dem elektronischen schriftlichen Weg erfolgen. Somit werden keine physische Kaderrapporte in den Einsatzelementen durchgeführt.

Die Einsatzbereitschaft hat oberste Priorität. Bitte weiterhin die Einsatzfähigkeit melden.

Das Kommando wird bei einer Veränderung der Lage informieren.

Wir stehen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Das Kommando